PGFS 07

Zum Befahren der Teststrecken auf dem ATP-Prüfgelände mit Pkw benötigen Sie eine Mindestfahrerqualifikation!

Durch das Ablegen dieser Führerscheinprüfung wird sichergestellt, dass der Inhaber über die Basisanforderungen für das Bewegen von Fahrzeugen auf einem Prüfgelände verfügt. Der Prüfgeländeführerschein ist für alle Personen/Firmen Voraussetzung, um auf den vorgenannten Prüfgeländen Fahrzeuge zu testen.


Die ATP GmbH bietet Ihnen verschiedene Prüfgeländeführerschein-Stufen an!

  • Prüfgeländeführerschein C
  • Prüfgeländeführerschein B

PGFS 28

Diese Ausbildung wird von folgenden Prüfgeländebetreibern als Fahrberechtigung auf ihren Anlagen anerkannt: Adam Opel AG, Applus IDIADA Group, Audi AG, BMW AG,  Continental Gruppe, Daimler AG, Dr. Ing. hc. Ferdinand Porsche AG, Ford AG Lommel,  MAGNA STEYR AG & Co KG, RDW, Robert Bosch GmbH (Boxberg) und Volkswagen AG.

Die Qualifizierung beginnt mit dem Prüfgeländeführerschein C und wird mit von ATP gestellten Fahrzeugen durchgeführt.

Die Prüfgeländeführerschein-Lehrgänge sind ausschließlich für Industriekunden zugänglich. 

 

Wir weisen darauf hin, dass auf einigen Prüfgeländen weitere, zusätzliche Qualifikationen und Trainings je nach Fahrprogrammen erforderlich sind.

 

Ihre Ansprechpartner:

Visitenkarte Bergmann D v1 Visitenkarte Galenski D

 

 

 

 

.