Jährlich werden auf unserem Prüfgelände mehr als 10 Millionen Testkilometer zurückgelegt. Die Zahl der Testfahrzeuge liegt pro Jahr zwischen 10.000 und 12.000 Fahrzeugen.

Dabei hat die Sicherheit aller Fahrer und Nutzer des Prüfgeländes immer oberste Priorität. Es gilt der Grundsatz: „Sicherheit geht immer vor Einhaltung des Prüfprogramms!“

Daneben bietet das Prüfgelände Papenburg uneingeschränkte Prototypensicherheit und Informationsschutz.

Safety CarDie ATP hat gemeinsam mit allen beteiligten Verantwortlichen und
den zuständigen Überwachungsbehörden ihr Sicherheitskonzept so aufgestellt, dass alle baulichen, technischen, organisatorischen und personellen Sicherheitsmaßnahmen immer dem Stand der Technik bezüglich der Sicherheitsanforderungen entsprechen. Diesen Sicherheitsstandard lässt die ATP regelmäßig von Gutachtern, wie
z.B. dem TÜV Süd prüfen.

 

Beispiele zu den Sicherheitsmaßnahmen auf dem Prüfgelände in Papenburg:

Baulich
- Neueste Rückhaltesysteme an allen Strecken 

- Auslaufzonen entsprechen den aktuellen Anforderungen
- Sicherheitsstreifen auf dem Ovalrundkurs

Technisch
- Eine Fahrzeug- und Regelüberwachung durch neueste Leitstellentechnik

- Ein Kollisionswarnsystem für alle Fahrzeuge auf dem Ovalrundkurs

 Organisatorisch
- Trennung von schnellem und langsamem Testverkehr auf dem Ovalrundkurs

- Sanktionierung von Regelverstößen
- Einbindung des Safety & Security Managements schon bei der Kundenanmeldung

 Personell
- Einsatz eines Safety & Security Managers

- Einsatz von Sicherheitskoordinatoren
- Einsatz einer anerkannten Rettungsdienst- und Werkfeuerwehrgruppe (24/7)